Pilotprojekt Ligabetrieb im E-Ball

Die Knights Barmstedt melden sich zurück zum Auftakt des Turnierjahres 2016. Dieses Jahr läuft es jedoch etwas anders. Wir starteten unser Pilotprojekt Ligabetrieb. Die Spiele fanden diesmal nur an einem Spieltag statt. Ausgetragen wurde der erste Spieltag bei uns in Barmstedt und fing mit dem Anpfiff des ersten Spiels um 9:30 an. Für uns hieß das, Heimspiel! Und noch etwas war anders. Gespielt wurde nämlich in zwei Hallen auf zwei Spielfeldern. Warum? Ganz einfach, es mussten 30 Spiele untergebracht werden und wir hatten nur einen Tag Zeit für alle Spiele.

Verpflegung brachte jeder selber mit. Wir stellten ein paar Snacks und Kuchen, die unter anderem Johannes Mutter und Muchti´s Betreuer backten, zur Verfügung. Auch hier einen großen Dank.

Es kamen Mannschaften aus Berlin, Hamburg, Dinklage, Raisdorf, Schenefeld und Stade. Gespielt wurde in 2 Klassen. A und B. In der A spielten Raisdorf Panthers 1, Rockey Rolling Wheels Berlin, RSC Berlin Rebelz, Fireballs Dinklage 1, Black Eagles Schenefeld, Alstersport Hamburg und BMTV Knights Barmstedt. In der B spielten Raisdorf Panthers 3, Fireballs Dinklage 2 und Stader Füchse.

 

Das erste Spiel bestritten wir gegen die Rockey Rolling Wheels aus Berlin. Es war ein entspanntes Spiel, denn wir hatten die Berliner gut im Griff so dass zunächst erst das 1:0 dann das 2:0 folgte, was gleichzeitig auch der Endstand war. Das nächste Spiel war dann gegen RSC Berlin Rebelz, die überraschend mit nur einem Stammspieler antraten. Der RSC hatte in dieser Konstellation noch nicht zusammengespielt, was ihnen anzumerken war. So wurde es ein entspanntes 3:1.

Jetzt stand das Spitzenspiel und Derby gegen die Raisdorf Panthers 1 an. Einer hart umkämpften Partie, in der sich beide nichts schenkten. Nach 1:0 von Raisdorf gelang uns das 1:1, was gleichzeitig der Endstand war. In unsere vierte Partie mussten wir gegen unseren „Nachbarn“ aus Schenefeld. Es wurde ein nicht ganz erwartetes, entspanntes Spiel, welches wir mit 2:0 gewannen. Gegen den nächsten Gegner Dinklage durften dann ein paar andere Spieler ran. Das Match wurde dadurch spannender. Am Ende hieß es nach 3:0 Führung 3:2.

Der letzte Gegner hieß Alstersport. Das Team aus Hamburg überraschte mit gutem Stellungsspiel und lag zur Pause 2:1 in Führung. Erst nach einer Systemumstellung kamen wir noch zum 2:2. Was eine Überraschung.

Am Ende belegten wir Platz 1 in der Tabelle.  Im Großen und Ganzen war es ein gelungener Start in die Liga. Wir bedanken uns bei allen, die geholfen haben und bei den teilnehmenden Teams und freuen uns auf die nächsten Spiele. 

Es war ein großes Event und hat allen Beteiligten riesen Spaß gebracht.