Die 1. Herren des Barmstedter MTV konnte man Samstag wichtige zwei Punkte für das Ziel Klassenerhalt einfahren. Gegen den AMTV Hamburg konnten die Handball – Ritter vor heimischen Publikum mit 31 : 25 ( 16 : 19 ) gewinnen. Spielertrainer Matthias Matuch mußte kurzfristig auf Ole Schwartz (grippaler Infekt) verzichten, dafür rückten aus der Zweiten erneut Lasse Ott und Stephan Rickert in den Kader. Überraschend für viele stand auch Andreas Butzmann erneut wieder auf dem Berichtsbogen.

Während der BMTV versuchte in der Anfangsphase aus einer stabilen 6 : 0 Deckung den Angriff der Hamburger in Griff zu bekommen, agierte der AMTV in der Abwehr sehr offensiv, und versuchten immer wieder den Barmstedter Aufbau unter Druck zu setzen. Es dauerte bis zur 3. Spielminute, bis Lasse Ott, nach einem Zuspiel von Ole Pauschert den BMTV mit 1 : 0 in Führung bringen konnte. Die Gäste aus Hamburg konnten am Anfang immer wieder durch Jan Iden aus dem Rückraum und Marcel Studt vom Kreis zu Torerfolgen kommen, und die Handball-Ritter sich nie richtig absetzten In der 14. Minute konnte Matthias Matuch im Tor eine 100 % Torchance des AMTV entschärfen und im Gegenzug erzielte Stephan Rickert das 10 : 8 für das Heimteam. Dieses war für den BMTV für die nächste Zeit auch die letzte 2 Tore Führung, den innerhalb der nächsten Zeit schaffte das Team der Barmstedter es nicht das schnelle Angriffsspiel der Hamburger zu unterbinden, oder die Kreisanspiele an Marcel Studt zu verhindern, so dass aus einer Führung kurz vor dem Halbzeitpfiff ein 15 : 18 ( 27 Min. ) Rückstand wurde. Die Trainerbank reagierte, und stellte die Deckung etwas offensiver auf, in dem Jesko Sauerland als vorgezogener agierte. Trotz dieser Umstellung ging es mit einem Rückstand von 16 : 19 in Halbzeitpause.

Für die 2. Halbzeit stelle der BMTV Trainer die Mannschaft etwas um. Mit Andreas Butzmann und Marko Schomaker im Abwehr-Mitteblock, sollte etwas mehr Stabilität in Deckung kommen. Und von der ersten Sekunde des zweiten Abschnittes ging ein Ruck durch das Team der Handball-Ritter. Dejan Bozic parierte bereits in der 31. Minute einen 7-Meter von Hendrik Rath, während Patrick Geist und Julian Preuß den BMTV mit zwei schnellen Toren auf 18 : 19 heranbrachte. Eine zusätzliche 2-Minuten-Strafe für die Gäste in der 36. Minute, drehte das Spiel zu Gunsten des Barmstedter MTV. In dieser Phase konnte das Heimteam durch Andreas Butzmann mit 21 : 20 seit langer Zeit wieder in Führung gehen. Jesko Sauerland war es dann, der seine Farben mit den nächsten 3 Treffern endlich wieder auf die Siegerstraße brachte. Besondern das 23 : 21 ( 47 Min. ) war ein Spiegelbild für den Kampf und Einsatz der Barmstedter in der 2. Halbzeit, als dich Jesko Sauerland den Ball im Bodenkampf gegen 2 Gegenspieler erkämpfte, und den Tempogegenstoß selber erfolgreich abschloss. Als Matthias Matuch in der 56. Minute auch noch den 7-Meter des besten AMTV-Torschützen Jan Iden abwehren konnte, war der Sieg des BMTV nicht mehr gefährdet. Als nach 60. Spielminuten der 31:25 Sieg auf der Anzeigetafel stand, war die Freude und Erleichterung dem Anhang und den Spieler anzumerken.

„Während unser Angriffsspiel über 60 Minuten gut funktioniert hat,“ so Spielertrainer Matthias Matuch nach dem Spiel, „hatten wir 25 Minuten Probleme in der Abwehr. Erst nach der Umstellung in der Halbzeit hatten wir mehr Stabilität im Deckungsverbund und das Spiel unter Kontrolle. Eine sehr gute Mannschaftliche Leistung von uns.“

Spielfilm : 1:0(3.Min), 4:3(7.), 9:7(12.), 11:12(19.), 14:15(23.), 16:19(HZ), 19:19(33.), 21:21(42.), 25:23(50.), 28:24(57.), 31:25(ENDE)

Kader BMTV :

Jesko Sauerland 11 ( Tore ) 2/2 ( 7-Meter ), Patrick Geist 5, Lasse Ott 4, Julian Dominik Preuß 1, Stephan Rickert 1, Heiko Elsner, Dejan Bozic, Andreas Butzmann 2, Matthias Matuch, Ole Pauschert, Jan Ole Carstensen 1, Jan Schlegel 1, Marko Schomaker 3 , Andre Kerner 2,Jannik Schnoor