Nach monatelanger Vorbereitung war es am Freitag, 09.02.18, endlich so weit. Das Barmstedt-Cup Wochenende sollte beginnen. Gegen 14 Uhr trudelten die ersten Eltern ein, um beim Aufbau zu helfen. Nach und nach wurde aus einer einfachen Sporthalle eine Trampolinwettkampfstätte. Auch die ersten Gäste aus Berlin, Fellinghausen oder Weingarten durften wir am Abend schon begrüßen.

Voller Vorfreude verabschiedenen sich Barmstedter Eltern, Trainer, Organisatoren und Aktive nach dem Aufbauen voneinander, ganz gespannt was der Wettkampftag so bringen würde. Am Samstag in aller Früh, um 7.00 Uhr, waren schon wieder die ersten Sportskanonen in der Halle anzutreffen, da das Einturnen begann. Die letzten Vorbereitungen im Bistro (Obst schnippeln) und in der Tombola (Preise auszeichnen) wurden noch getroffen, bevor um 10.00 Uhr dann der Wettkampf begann. Die nächsten 8 Stunden standen ganz im Zeichen von Sprunghöhe, Ausführung und Schwierigkeit. Viele begeisterte Zuschauer fanden sich in der Halle an, um die Aktiven bei Einfach- und Mehrfachsalti und -schrauben zu bewundern.

Vom Barmstedter MTV standen an diesem Tag 13 Aktive an den Start. Für Fabian Homann, Charlotte Schmid und Lea Storjohann war es der erste Wettkampf überhaupt an dem sie teilnahmen. Aus diesem Grund hatten sie es noch schwer mitzuhalten und platzierten sich im hinteren Teilnehmerfeld. Auch Emilia Pünner, Emily Ahrens, Joline Meyer, Linn Dittmer und Maythe Seiler konnten noch nicht im vorderen Feld der Aktiven mitmischen und erreichten gute Plätze im Mittelfeld. Besonders ärgerlich lief der Tag für Josephine Boll, die das Finale um 2 Plätze verpasste. Umso besser konnten Carolin Pünner, Imani Saprautzki und Tom Cords ihr Können präsentieren. Sie schafften den Einzug ins große Finale. Tom erreichte dort einen guten 5. Platz. Imani und Carolin gelang mit den Plätzen 3 und 2 sogar der Sprung aufs Treppchen. Herzlichen Glückwunsch!

Mit einem gemeinsamen Abendessen wurde der anstregende Tag dann beendet. Aber alle waren sich einig: Es war ein erfolgreicher, gelungener Wettkampftag! Wir sagen DANKE an alle fleißigen Helfer im Vorder- oder im Hintergrund. Und wir freuen uns auf ein Wiedersehen am 09.02.2019 zum 20. Barmstedt-Cup.